Samstag, 20. Oktober 2018

Meine Schamanen Trommeln

MEINE SCHAMANEN TROMMELN


Meine erste Schamanen Trommel bekam ich geschenkt. Wundervoll. Dafür bin ich sehr dankbar. Für den Betrachter mag das erst einmal nichts Ungewöhnliches sein. Wenn man jedoch weiß, dass mein Leben über Zeichen funktioniert, kann man vielleicht erkennen, dass dies so ein Zeichen für mich war und nachhaltig noch immer ist. Denn ich sagte keineswegs, dass ich eine solche Trommel brauchen würde. Ganz im Gegenteil, war ich der Meinung, dass das überhaupt nichts für mich sei. Andere wussten das scheinbar besser. Und so schenkte mir jemand, den ich sehr schätze, meine erste Schamanen Trommel.


WARUM SCHAMANEN TROMMEL?

Für mich war schnell klar, dass es nur ein Zeichen sein konnte, so eine wundervolle Trommel geschenkt zu bekommen. Ein Zeichen ist für mich ein Wegweiser. Ein Zeichen aus den geistigen Ebenen, von den Spirits, von meiner Seele. Es zeigt mir den Weg, welchen ich am Besten gehen soll.





Irgendwann fand ich für mich heraus, dass wenn ich diesen Zeichen folge, es sich für mich gut fügt. Immer wieder bekam ich Trommeln geschenkt. Das musste ein Zeichen sein. Wiederholungen.


Zudem war von Anfang an klar, dass diese Trommel für mich erst Mal kein Musik Instrument ist. Den Zeichen folgend, wurde aus einer Trommel, viele Trommeln. Denn da war urplötzlich auch der starke Wunsch, die perfekte Trommel zu bauen. Eine perfekte Schamanen Trommel. Viele Schamanen Trommeln kamen daraus hervor.


Einige wurden verschenkt. Andere verkauft, um die entstandenen Unkosten zu decken. Weiter gereicht. Wie es mir ins Herz kam. Ganz so wie meine Spirits es mir auftrugen. Trommeln die den Kontakt mit der Geist Welt ermöglich(t)en. Individuell gestaltet und mit den entsprechenden Tagesenergien versehen.





Dann sollte/wollte es irgendwann ein Trommel Bau sein. Ich musste lernen, wie man Trommeln baut. Schamanen Trommeln, mit denen es möglich ist, in die Welten der Schamanen zu reisen. Auch große Mutter Erde Trommeln, Powwow Trommeln, wollten von mir ins Leben gerufen werden, ebenso, die Menschen, die auch solche Trommeln bauen sollten.








So lernte ich auch wundervolle Menschen kennen, die selbst Trommeln bauten. Schon lange vor mir. Meister. Auch von Ihnen sollte ich lernen und das Erkannte weiter geben. Damit dieses Wissen unter den Menschen bleibt. Denn es ist existenziell.


Mir erschien das am Anfang unmöglich und wie so oft wollte ich auch keine dieser Trommeln bauen. Allerdings war es wieder so, dass Andere es besser wussten. So organisierte man hinter meinem Rücken einen Trommel Bau, zu dem ich dann auch eingeladen war. Mitmachen sollte. Musste.


Sobald ich es als Zeichen erkannte war klar, dass ich dabei sein werde. Wieder andere dachten, ich hätte den Trommel Bau ins Leben gerufen. Wenn man die weisse Büffelfrau und mich als eine Person sieht, dann war es tatsächlich auch so. Nur wusste ich das damals noch nicht.


Dem einen Trommel Bau, an dem ich Teilnehmer war, um das Handwerk und die Technik zu erlernen, folgten eigene Trommel Bau Workshops, wo ich die Kursleiterin war. Bis heute. Jedoch nicht genug. Die gebauten Trommeln und andere solch wundervolle, heiligen Werkzeuge wollten mehr. Und so wurde ein Trommelevent ins Leben gerufen.





Nie war ich von alle dem der Verursacher. Zumindest nicht wissentlich. Doch gab ich mein Einverständnis und immer fühlte ich mich auch geehrt.


Danke an alle Wesen und Menschen, die mir diese großartigen Geschenke brachten und ein solch breites und tiefen Wirken möglich mach(t)en. Denn dies steht für mich hinter all den Geschichten.







Ein Wirken. Nicht von dieser Welt. Ein Wirken, bei dem auch ich heiliges Werkzeug bin. Denn alles dient einer ursprünglichen Kraft. Diese Kraft hat einen Plan. Er sieht für alle und alles das Beste vor. Hört nicht auf danach zu streben. Das Leben zu perfektionieren. Immer weiter. Bis es für alle passt.


Denn alles hatte sich so gefügt, wie es heute ist. Immer wieder schreibe ich meine Erlebnisse und Erkenntnisse auf. Um sie selbst zu begreifen. Jedoch auch um hoffentlich anderen hilfreich zu sein, ihren eigenen Weg zu erkennen und Mut oder was immer es braucht zu bekommen, um ihn auch siegreich zu gehen. Siegreich bedeutet für mich, glücklich und zufrieden zu sein.




SIGILLEN BILDER

SIGILLEN MAGIE SEMINAR