Donnerstag, 11. April 2019

KRAFTORTE - Die weisse Büffelfrau

KRAFTORTE - Die weisse Büffelfrau

Was ist ein Kraftort und was zeichnet ihn aus?
Kraftorte gibt es überall auf der Erde.
Es gibt natürliche Kraftorte und Orte die dazu gemacht werden.
Stonehenge ist beides. Meiner Meinung nach.
Als die weisse Büffelfrau durfte ich schon mehrmals dort sein und so die Energien dieses Ortes erkunden. Erfühlen. Erfahren. Dafür bin ich zutiefst dankbar.
 Kraftort Reise England
Mehr als um die Steine, geht es bei Stonehenge, für mich persönlich, um den Boden dort. Heilige Erde. Heiliges Land. Warum? Mag sein, dass die Steine dort, wie sie nun da sind, auch ihre Geschichte erzählen. Mag sein, dass der Anordnung und auch, jenen, die sie dort aufgestellt haben, eine besondere Bedeutung zu kommt. Jedoch ist es die Erde dort, die alles in Aktion gebracht hat.  
Tatsächlich habe ich selbst sogar, bei meinem ersten Kontakt mit Stonehenge die Erfahrung machen dürfen, dass dieser Ort, wie er heute ist, auch ein Tor ist. Ein Dimensionstor, um es genau zu sagen. Raum und Zeit können hier zeitweise, als nicht existent erlebt werden. 
Es sollte sich auch so fügen, die Druiden Englands kennen zu lernen. Jene, die seit jeher zu Englands Bewahrern gehören. Es sind die weiß gekleideten, höchsten Ranges. Verehrt und geschätzt. Und im innersten Kreis der Steine, feiern sie heilige Zeremonien. Nach einem vorgeschriebenen Protokoll werden die Abläufe gemeinsam gestaltet und Heiligstes gewirkt. 
Seit Generationen und jährlich, immer wieder aufs Neue, treffen sie sich, um eine Gemeinschaft zu pflegen und für ihr Volk und die gesamte Menschheit ihr Bestes zu geben. Zutiefst bin ich dankbar, um sie zu Wissen und mit ihnen von Zeit zu Zeit, im heiligen Kreis stehen zu dürfen. An einem der mächtigsten Orte der Erde. In Stonehenge!
Auch durch ihre Zeremonien erhält dieser Ort in England, seine Kraft und ist dadurch ein ganz besonderer Kraftort. Zugleich einer der wichtigsten Orte auf der Erde. 
Jeder Ort kann zu einem Kraftort werden. Zu ihm gemacht werden. Kleine und große Plätze können das sein. Sogar die eigene Wohnung, kann ein Kraftort sein. Du erkennst einen Kraftort daran, dass er Dir, wie der Name schon sagt, Kraft geben kann, weil er selbst voll der Kraft ist. 
Wenn man an einem Kraftort ist, öffnet sich sofort das Herz und alle Energie-Zentren aller Körper. Die atmest tief ein. Fühlst Dich angekommen und angenommen. Zutiefst verbunden mit allem Sein. Eine tiefe innere Ruhe stellt sich ein.
Da ist das Gefühl, dass alles gut ist. Alles richtig ist. Dass es nichts mehr braucht. Und vielleicht - Mir geht es zumindest so, an Kraftorten - hat man das Bedürfnis, den Wunsch, da bleiben zu wollen. Oder zumindest, dass alles so gut bleibt, wie es sich hier, an diesem Ort, gerade anfühlt. Vollendet. Richtig.