3. RAUHNACHT - Kartenlegen für März 2020


3. RAUHNACHT - Kartenlegen für März 2020:
Die neun der Erde - Zuwachs
Im Vision Quest Tarot bedeutet diese Karte, dass eine Situation gut gelingt.
Besonders in materieller Hinsicht zeigen sich gute Gelegenheiten.
Dieser Monat in 2020, scheint besonders gesegnet. Und so ist es auch. Viele haben besonders viel Glück.
Vorsätze vom Jahreswechsel tragen gute Früchte. Viele Menschen haben besonders Erfolg und fühlen sich bestätigt, für eingeschlagene Wege.
Glückliche Fügungen verstärken diesen Effekt. Geldgewinne, Erbschaften, überraschende Geschenke.
Bonis werden ausgezahlt oder anderweitig stellt sich beruflicher Erfolg ein.
Ein guter Monat, auch um Kraft zu tanken, Investitionen zu tätigen und große Vorhaben voran zu bringen. Auch das Leben zu genießen, denn so manches fällt einem im März sprichwörtlich in den Schoss.

Nachtrag: In erster Linie wurden die monatlichen Orakel Karten für mich selbst gelegt. Allerdings kam immer wieder der Impuls, auch politisch und (Welt) wirtschaftlich zu schauen. Im März kommt das noch nicht so zum Ausdruck. Denn ich wollte das nicht. Wollte nicht für die Welt schauen und nicht wissen was kommt. In den folgenden Monaten siehst Du es anders. Denn letztlich diene ich. Wenn etwas also göttlicher Wille/der Wille meiner Quelle/der geistigen Welt ist, so füge ich mich letztlich auch. Möge mein Wille auch weiterhin und mehr denn je, mit dem göttlichen Willen, im Einklang sein.

Für mich persönlich ist daher der März tatsächlich ein guter Monat. Meine Termin Kalender ist voll. Hinzu kommt, dass mich die geistige Welt schon vor Jahren regelrecht ermahnt hatte, Telefon Termine zu wirken. Letztlich bin ich dieser Eingebung und Aufforderung dann gefolgt. Dafür bin ich heute zutiefst dankbar. Denn so brauchte ich meine geplanten "vor Ort Termine" einfach nur auf Telefon Termine um stellen. Den meisten Menschen ist dadurch auch sehr geholfen. So ist es für alle meine Gäste gut. Das macht mich glücklich.

Häufig sieht man erst hinterher, welches Glück man tatsächlich hatte. Was für die einen schrecklich ist, kann für andere hilfreich und gut sein. Die weisse Büffelfrau wertet nicht und urteilt nicht. Die Botschaften sind was sie sind. So kann es Beispielsweise äußerst hilfreich sein, endlich mal ausruhen zu können. Ohne zum Arzt gehen zu müssen. Ohne krank zu sein. Einfach für eine geraume Zeit herunter fahren. Kraft tanken. In wie weit der Einzelne es genießen kann, bei seiner Frau zu Hause zu sein oder mit seinen Kinder Zeit zu verbringen, steht freilich auf einem anderen Blatt Papier. Als gute Kraft und Möglichkeit ist es gegeben. Als Geschenk. Zeit Geschenk auch. Wie wertvoll.

Die Karte selbst meint auch: Alles Gute kommt von oben. Sie zeigt auf, dass alles, was wir nicht als gut empfinden, auch nicht von oben/unserer Quelle kommt. So lehrt es uns auch, die Kraft der Unterscheidung. Zu erkennen ob man gesegnet ist. Das meint, ob der bisher eingeschlagene Weg der Richtige ist. Fühlst Du Dich gut, wahrlich gesegnet und geht es Dir gut, so wie es im Moment ist, so ist der bei Dir eingeschlagene Weg, der Richtige.

Gelingt es Dir auf das Gute in allem zu Blicken? Gelingt es Dir weiter, das Gute zu nähren? Was ist der wahre Segen für Dich?

Was wir bekommen, ist alles ein Geschenk. Denn vieles könnten wir uns tatsächlich nicht verdienen. Und dennoch hat jeder Mensch, das aller Beste verdient. Schöpfe ohne Reue aus dem Vollen, wenn Dir dies derzeit möglich ist. Vergeude keine Zeit!

Beliebte Posts